Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Bist du schon Fan unserer Seite?

Dipl.-Meteorologe Markus Beyer trägt in einem Video alle wichtigen Informationen zu Tief „Egon“ vor. Quelle: DWD

Deutscher Wetterdienst warnt vor Tief „Egon“ (mit Video!)

Ab Donnerstag, den 12. Januar, steht großen Teilen Deutschlands eine brisante Wetterlage mit Unwettergefahr ins Haus. Die hochspannende und unwetterträchtige Entwicklung wurde selbst am Tag vor dem Eintreten von verschiedenen Wettervorhersagemodellen noch mit erheblichen Unterschieden berechnet. Ein kräftiges und kleinräumiges Tief mit dem Namen „Egon“ wird mit der westlichen Grundströmung vom Ärmelkanal kommend (Donnerstagmittag) über Deutschland hinweg (Mitternacht) bis zum Baltikum (Freitagmittag) geführt.

Damit ist in Teilen von Deutschland mit einer Unwetterlage durch starken Neuschnee, Schneeverwehungen und Windböen bis zur Orkanstärke zu rechnen. Aus diesem Anlass hat der deutsche Wetterdienst ein Video mit Dipl.-Met. Markus Beyer zu der drohenden Unwettersituation veröffentlicht. Dieses „Unwettervideo“ kann hier eingesehen werden:

Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Weitere Informationen zur Wetterlage sind auch im aktuellen Thema des Tages („Die Grenzen der Wettervorhersage“) auf der DWD-Homepage verfügbar: www.dwd.de.

Quelle: DWD