Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Bist du schon Fan unserer Seite?

Niederdeutsche Bühne Preetz führt Froschkönig auf

Unter der Regie von Tina Buttler und Katharina Glau hat die Niederdeutsche Bühne Preetz das Weihnachtsmärchen „Der Froschkönig“ einstudiert. Das Stück feiert am 3. Dezember um 14.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle (Lohmühlenweg 34, 24211 Preetz) Premiere.

Bereits Ende Mai 2016 gab es einen Aufruf für alle, die beim Weihnachtsmärchen 2016 mitwirken wollten. Da viele Darsteller des vergangenen Jahres aus dem Märchen herausgewachsen waren, wurden neue Kinder und Jugendliche mit Begeisterung fürs Theater gesucht. Neben den Darstellern Joost Ratzow, Sophie Hutsch, Sonja Mitschke, Charlotte Wagner und Monya Granow kamen auch Lena Arp, Leonie Hoppe und Lisan Trabant für die Maske hinzu. Obwohl das Team zur Hälfte aus neuen Gesichtern bestand, wurden die Theateranfänger schon nach kürzester Zeit zu einem eingespielten Team. Auch der Bühnenbau wurde von den jungen Mitgliedern des Vereins übernommen. Nils Peters baute die Basis des Bühnenbildes, Peter Hanschman, Lea Gayken und die Regie schwangen tagelang den Pinsel. Die Technik übernahmen auch in diesem Jahr Daniel Jaeger, Joris Willrodt und Niklas Hasenbank.

Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Inhaltlich geht es in dem Stück um eine Prinzessin, der im königlichen Schloss eine wertvolle goldene Kugel in einen tiefen Brunnen plumpst. Viele Schlossbewohner versuchen vergebens, die Kugel aus dem Brunnen zu holen, doch nur einem gelingt es: Einem klebrigen Frosch, der seit Jahren in dem Brunnen haust. Der Frosch gibt die Kugel nur zurück, wenn die Prinzessin verspricht, seine Spielgefährtin zu sein und mit ihm alles, auch ihr Bett, zu teilen. Sie stimmt dem Vorschlag zu, ohne tatsächlich darauf eingehen zu wollen. Als der Frosch ihr die Kugel bringt, läuft sie vor ihm davon. Der Frosch folgt ihr aber ins Schloss und stellt sie zur Rede. Ob die Prinzessin ihr Versprechen einhalten wird? Neben vielen lustigen Bewohnern vom Königreich begleitet ein Hofmarschall durchgehend das amüsante Spielgeschehen. Auch in diesem Jahr ist das Weihnachtsmärchen ein Mitmachstück mit vielen Überraschungen. Nachdem im letzten Jahr Konfetti flog, wird es in diesem Jahr eine Überraschung geben, die es so noch nie beim Weihnachtsmärchen gab.

Der Froschkönig wird nicht nur von der Niederdeutschen Bühne Preetz aufgeführt, sondern ist tatsächlich ein echtes Preetzer Weihnachtsmärchen. Der König wohnt in dem Schloss Philippsruhe zu Preetz und Prinzessin Florinde spielt mit ihrer besten Freundin Bettina gern an der Schwentine. Nachdem von September bis November fleißig geprobt wurde, steht nun also am 3. Dezember die Premiere an. Weitere Termine sind der 4. Dezember (11 und 14.30 Uhr), 10. Dezember (14.30 Uhr), 11. Dezember (11 und 14.30 Uhr), 17. Dezember (14.30 und 17 Uhr) sowie 18. Dezember (11 und 14.30 Uhr).

Karten für alle Vorstellungen in Preetz erhalten Sie über das Kartentelefon Tel.: (0431) 26 09 94 12, in der Parfümerie des Gesundheitszentrums am Löwen (Markt 10 – 12, Preetz) sowie im Informationsbüro des Vereins Schusterstadt Preetz (Mühlenstr. 9, Preetz).