Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Bist du schon Fan unserer Seite?

Tag der offenen Tür bei den Volkshochschulen in Ostholstein-Nord

Mit einem „Tag der offenen Tür“, an dem die breite Angebotspalette der Volkshochschulen gezeigt werden soll, verbinden die vier Volkshochschulen in Ostholstein-Nord die Präsentation ihres neuen Programmheftes. Am Samstag, dem 22. August, wird das neue Studienjahr eröffnet und das dann druckfrische Programmheft wird vorgestellt. Anschließend zeigen die vier Volkshochschulen Fehmarn, Heiligenhafen, Lensahn und Oldenburg die große Bandbreite der VHS-Arbeit. In den Räumen der VHS Oldenburg (Göhler Straße 56) werden die verschiedensten Kurse vorgestellt und die VHS-Leiter stehen den Besuchern ebenso Rede und Antwort wie die Dozentinnen und Dozenten.

Ob Rhetorik oder Malerei, ob Fremdsprachen oder Gesundheitskurse, ob EDV oder Alphabetisierung, ob berufliche Weiterbildung oder persönliche als ganzheitliche, die Volkshochschulen im Norden Ostholstein zeigen eine Programmvielfalt mit 300 Kursen im Heft und zahlreichen Beispielen live. So kann mit Künstlern gemalt, mit Muttersprachlern in deren Sprache gesprochen werden, so kann die EDV ausprobiert und der Yogakursus getestet werden.

Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Außerdem sind die Berater der Volkshochschule ansprechbar für Fragen nach Kursen und Fördermöglichkeiten, zu den neuen Bestimmungen für Deutsch als Fremdsprache ebenso wie für spezifische Firmenkurse und Grundbildung. Vertreter der vier Städte unterstreichen die Bedeutung der Volkshochschule für ihren Ort.

Dabei ist am 22. August von 11.00 – 14.00 Uhr für Kaffee ebenso gesorgt wie für kalte Getränke. Und es warten so manche Überraschungen auf die Besucherinnen und Besucher.

Zudem wird das Oldenburger Theaterprogramm vorgestellt und es können auch Karten gekauft werden.

Der „Tag der offenen Tür“ zeigt die Volkshochschulen in ihrer ganzen Vielfalt und ist für alle Bürgerinnen und Bürger der Region offen. Beratungen zu den Kursen sind dann ebenso möglich wie Anmeldungen zu den Kursen und Kartenbestellungen für Kulturveranstaltungen.