Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Bist du schon Fan unserer Seite?

Foto: NASA

Vortrag der Universitätsgesellschaft: Die Landung der Raumsonde ESA auf dem Kometen 

Wegen Terminproblemen der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft hat die Sektion Wagrien in Oldenburg ihr Programm umgestellt. Der für den März vorgesehene Vortrag ist auf den April verschoben. Stattdessen ist am 15. März der ursprünglich später geplante Vortrag zur Landung einer Raumsonde der ESA auf dem Kometen 67P/ Tschurimov-Gerasimenko zu hören und zu sehen. Dr. Frank Paul von der Technischen Fakultät der Universität Kiel referiert zu diesem Durchbruch in der Weltraumforschung. Einblicke in Geheimnisse der Raumsonde und in die des Kometen werden am 15. März um 20 Uhr in der Buchhandlung „Ton und Text“ in Oldenburg aufgeklärt.

Am 12. November 2014 landete nach einem zehnjährigen Flug von 6,5 Milliarden km Länge erstmals eine menschengemachte Sonde („Philae“) auf einem Kometen „67P/Tschurimov-Gerasimenko“. Die Sonde „Philae“ wurde dabei Huckepack von der Raumsonde der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) „Rosetta“ zum Kometen gebracht. Mit dabei Landefüße aus der feinmechanischen Werkstatt der Technischen Fakultät/Universität zu Kiel, die im Auftrag des Max-Planck-Instituts für Aeronomie in Kaltenburg-Lindau gefertigt wurden.

Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Im Vortrag wird die Welt der Kometen, die Intention und die Bedeutung der Mission durch die ESA sowie der Beitrag der Kieler Werkstatt an diesem spannenden Weltraumabenteuer vermittelt. Spektakuläre Bilder der Mission geben einen faszinierenden Einblick in das erfolgreiche Unternehmen „Rosetta“.

Karten für den Vortrag sind bei der KulTour GmbH in der Göhler Straße 56 unter Tel.: (04361) 50 83 90 zu bestellen und an der Abendkasse in der Buchhandlung zu erhalten.