Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Bist du schon Fan unserer Seite?

Die Kieler Polizei nahm am frühen Sonntagmorgen zwei sogenannte Antänzer vorläufig fest, die zuvor einen Mann bestohlen und verletzt hatten

Zwei vorläufige Festnahmen nach Antanzdiebstahl in Kiel

Am Sonntag, den 26. März, kam es um 04.55 Uhr in der Küterstraße zu einem sogenannten Antanzdiebstahl. Zwei Täter wurden nach kurzer Flucht vorläufig festgenommen. Ein 30-jähriger Kieler war von einer ihm unbekannten Person angetanzt worden. Kurz danach bemerkte er den Verlust seiner Geldbörse und seines Mobiltelefons. Es war ihm noch gelungen, den Täter festzuhalten und seine Geldbörse wieder an sich zu nehmen, als er plötzlich und unerwartet von einem zweiten Täter ins Gesicht getreten wurde.

Nachdem die beiden Männer den mittlerweile am Boden liegenden Geschädigten geschlagen und getreten hatten, flohen sie vom Tatort. Beamten des 2. Polizeirevieres Kiel gelang anschließend die vorläufige Festnahme der Personen im Nahbereich. Die 22 und 23 Jahre alten Männer wurden dem Polizeigewahrsam zugeführt und erkennungsdienstlich behandelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurden sie dem Amtsgericht Kiel vorgeführt, aufGrund mangelnder Haftgründe jedoch wieder entlassen.

Der Geschädigte erlitt bei dem Vorfall Gesichtsverletzungen. Er wurde zur weiteren Behandlung einem Kieler Krankenhaus zugeführt. Sein Handy konnte noch im Tatortnahbereich wieder aufgefunden werden. Die beiden Männer werden sich wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung verantworten müssen.

Das zweite Band mit zauberhaften Orten, Läden und Cafés in ganz Schleswig-Holstein

Das 2. Polizeirevier Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0431) 160 12 10 oder unter dem Polizeiruf 110 entgegen.

Quelle: Polizei