Bist du schon Fan unserer Seite?

Die angemeldete Demonstration wurde am Samstag Nachmittag gegen 14 Uhr friedlich beendet

Demonstration in Kiel friedlich beendet

Die angemeldete Demonstration in der Kieler Innenstadt wurde am Samstag gegen 14 Uhr vom Anmelder für beendet erklärt. Die Teilnehmer hatten sich entgegen der ursprünglichen Anmeldung nicht vom Bahnhofsvorplatz fortbewegt. Rund 120 Demonstrationsteilnehmer versammelten sich ab etwa 12.30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Demonstration sollte gemäß Anmeldung durch die Kieler Innenstadt führen, was von Seiten der Teilnehmer jedoch kurzfristig nicht umgesetzt wurde. Stattdessen blieb die Demonstration stationär vor den Toren des Hauptbahnhofs. 

Da der Polizei Erkenntnisse vorlagen, dass sich möglicherweise einzelne Demonstrationsteilnehmer mit Schusswaffen bewaffnet haben könnten, wurde das Einsatzkonzept der Polizei nach intensiver Rückkopplung mit der Versammlungsbehörde der Stadt Kiel angepasst. Dazu gehörte unter anderem die geplante Durchsuchung der Demonstrationsteilnehmer vor Demonstrationsbeginn. Bei den Durchsuchungen einiger Teilnehmer wurden mit Ausnahme eines nicht zugelassenen Pfeffersprays keine Waffen sichergestellt. 

Gegen 14 Uhr wurde die Demonstration seitens der Teilnehmer beendet, da diese mit erteilten Auflagen der Versammlungsbehörde nicht einverstanden waren. Die rund 120 Demonstranten verließen anschließend störungsfrei den Bereich rund um den Hauptbahnhof. 

Im Rahmen des Einsatzes wurden fünf Personen vorläufig festgenommen, die zuvor bei anderen Demonstrationen in Kiel und Lübeck durch Gewalttaten straffällig geworden sind. Straftaten im Rahmen der Demonstration am Samstag sind bislang nicht bekannt. Eine weitere Person wurde zur Identitätsfeststellung vorläufig festgenommen, da diese offenbar keine gültigen Ausweispapiere besaß. 

Quelle: Polizei