Bist du schon Fan unserer Seite?

Fotos: Thomas Nyfeler

Großbrand auf Werftgelände in Neustadt – Sachschaden in zweistelliger Millionenhöhe

Lübeck (ots) – Am frühen Morgen des 12. November 2014 kam es in Neustadt zu einem Großbrand auf einem Werftgelände. 

Kurz nach dem Eintreffen der Polizei gegen 04:00 Uhr brannte bereits eine große Ausstellungshalle. 

Es waren die Feuerwehren Neustadt, Sierksdorf, Süsel, Oldenburg und die Wehren Eutin und Grömitz jeweils mit einer Drehleiter eingesetzt. 

Das Feuer war nicht mehr löschbar, die Ausstellungshalle brannte kontrolliert ab. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf die angrenzende – durch eine Brandwand getrennte – Lagerhalle verhindern. Gegen 08:00 Uhr war das Feuer abgelöscht. Aufgrund der großen Hitzeentwicklung gibt es immer noch Glutnester, so dass die Feuerwehr weiterhin im Einsatz ist. 

In der Halle verbrannten cirka 40 Boote, dabei dürfte es sich fast ausschließlich um neuwertige Ausstellungsboote gehandelt haben. 

Es dürfte ein Sachschaden in zweistelliger Millionenhöhe entstanden sein.

Zur Brandursache können derzeit keine Angaben gemacht werden. 

Der Brandort ist beschlagnahmt, die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiaußenstelle Neustadt geführt. Aufgrund der großen Hitzeentwicklung kann die Brandstelle heute noch nicht begutachtet werden. 

Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Neustadt unter der Telefonnummer 04561-6150 in Verbindung zu setzen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Torsten Baar Polizeidirektion Lübeck Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Telefon: 0451-131-2015 Fax: 0451-131-2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de