Bist du schon Fan unserer Seite?

Pkw-Aufbrüche am helllichten Tag in Neustadt- Gelegenheit macht offenbar Diebe

Lübeck (ots) -Seit ca. vier Wochen stellt die Polizei in Neustadt/H. eine Häufung von Pkw-Aufbrüchen zur Tageszeit fest. Betroffen sind Fahrzeuge, in denen ihre Besitzer offen auf den Sitzen sichtbar Handtaschen und Geldbörsen abgelegt haben. Durch diesen Anreiz zum Diebstahl wurden die Fahrzeugscheiben schnell eingeschlagen und die Wertgegenstände incl. diverser Papiere entwendet. Oftmals finden sich die geleerten Geldbörsen und Papiere im naheliegenden Umfeld wieder. Betroffen sind u.a. die Parkplätze vor Kindergärten, Friedhöfen, Schulen und Altenheimen

So wurde zuletzt am vergangenen Montag (23.02.) auf dem Parkplatz eines Kindergartens in Neustadt die Scheibe Opel Corsa eingeschlagen. Die 28-jährige Mutter wollte gegen 13.25 Uhr „nur kurz“ ihr Kind abholen. Auf dem Beifahrersitz lag gut sichtbar die Handtasche mit einer darin befindlichen Geldbörse. Der Täter entwendete das Portemonnaie. Dieses wurde später im Umfeld gefunden – das Bargeld fehlte.

Oftmals konnten die Beamten bei den Sachverhaltsaufnahmen hören, dass mögliche Zeugen zuvor jemanden gesehen hatten, der sich auffällig an den Parkplätzen aufhielt. Hier bitten die Ermittler, dass solche Beobachtung direkt und ohne Zeitverzug über Notruf 110 der Polizei mitgeteilt werden. Beobachten Sie lieber genau, statt den Täter zu verscheuchen.

Ein Fahrzeug ist kein Tresorersatz. Deshalb werden nachfolgende Hinweise gegeben:

– Hinterlassen Sie keine Wertsachen und Bargeld im Fahrzeug – schon gar nicht sichtbar auf den Sitzen. Sichtbare Wertsachen locken Langfinger an. – Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät nicht im Fahrzeug zurück. Entfernen Sie auch die Halterung des Gerätes. Denken Sie daran: Für Ihr mobiles Navigationsgerät besteht im Falle eines Diebstahls grundsätzlich kein Versicherungsschutz. – Verschließen Sie Ihr Fahrzeug – auch bei kurzer Abwesenheit (z.B. beim Tanken, Zeitungskauf).

Von der polizeilichen Beratungsstelle des Bundes gibt es Warnkarten und -anhänger. Diese sind aus dem aktuellen Anlass in einer größeren Stückzahl bei der Polizei in Neustadt/H. vorrätig.